Hochstaplerspiel (engl. Association Racel)

Spielgeräte:

Position der Geräte:

Tonne 1 in Höhe der Mittellinie, Tonne 2 zwei Meter hinter der Wechsellinie, zwischen den Stangenreihen Spielsteine 2 - 5 übereinander gestapelt auf Tonne 2, Spielstein 1 in der Hand des Startreiters

Position der Reiter:

Alle 4 Reiter im Startraum,
Reiter 1 erhält den Behälter mit dem letzten Buchstaben.

Spielregel:

Auf der Bahn stehen - zwischen den Stangenreihen - zwei Tonnen: die eine auf der Mittel- und die andere zwei Meter hinter der Wechsellinie. Es gilt, fünf verschiedenfarbige Plastikbehälter mit einer Buchstabenfolge (z.B. V(grün)R(gelb)M(blau)G(rot)D(weiß) für „Verband für Reiterspiele Mounted Games Deutschland“) in der richtigen Reihenfolge zu einem Turm zu stapeln. Die Behälter mit den ersten vier Buchstaben sind in umgekehrter Reihenfolge (G(rot)M(blau)R(gelb)V(grün)) in der Mitte auf der Tonne an der Wechsellinie gestapelt. Sie sind so ausgerichtet, dass die (längere) Seite mit den Buchstaben parallel zur Wechsellinie ist. Reiter 1 reitet vom Start mit dem letzten Buchstaben (D) zur Tonne auf der Mittellinie und setzt ihn dort ab. Danach reitet er zur Tonne an der Wechsellinie, ergreift dort den obersten Behälter (G) und setzt ihn auf der Tonne auf der Mittellinie ab. Bei "Start und Ziel" übernimmt dann der näch­ste Reiter. Die anderen Reiter komplettieren auf der Tonne auf der Mittellinie den Begriff in der richti­gen Buchstabenreihenfolge; der Turm aus den Plastikbehältern muss dabei aufrecht stehen blei­ben. Die Behälter müssen mit dem Boden, nicht der Seite, auf die Tonne bzw. die übrigen Behälter gestapelt werden.

Bemerkung:

Zu Ehren des verstorbenen Ehrenvorsitzenden „Twiga“ Vollmers sind die verbandseigenen Behälter mit der Buchstabenfolge T (grün)- W (gelb) – I (blau) – G (rot) – A (weiß) umgerüstet.