Ranglistenregeln

B.1. Es gibt getrennte Ranglisten für die offene Klasse, sowie die Klassen U18 und U14.

B.1.1. Die Mitglieder einer Mannschaft, die in der U18 startet, dürfen im laufenden Kalenderjahr nicht älter als 18 Jahre werden.

B.1.2. Die Mitglieder einer Mannschaft, die in der U14 startet, dürfen im laufenden Kalenderjahr nicht älter als 14 Jahre werden.

B.2. Ein Reiter darf nur an einem Wettbewerb pro Tag teilnehmen.

B.3. Ein Pony/ Pferd darf nur für einen Wettbewerb pro Tag eingesetzt werden.

B.4. Es gelten nur solche Turniere als Ranglistenturniere,

B.4.1. die von Mitgliedsvereinen oder vom Verband ausgeschrieben werden,

B.4.2. für die alle Mitgliedsvereine startberechtigt sind,

B.4.3. die nach den geltenden Regeln der International Mounted Games Association, deutsche Fassung, ausgetragen werden,

B.4.4. auf denen wenigsten 2 Qualifikationsrunden mit möglichst 8 (U18 und U14: 6), mindestens jedoch 6 Spielen geritten werden sowie im A-Finale wenigsten 10 Spiele (U18 und U14: 8 Spiele), für das B-Finale 8 Spiele (U18 und U14: 6 Spiele) sowie im C-Finale und nachfolgenden Finals 6 Spiele. Sollten äußere Umstände (z.B. Wetter, Dunkelheit) es notwendig machen, diesen Ablauf zu kürzen, kann der Schiedsrichter dies nach Rücksprache mit Veranstaltern und Trainern beschließen,

B.4.5. die in der offenen Klasse keiner Altersbegrenzung unterliegen,

B.4.6. deren Termin mindestens zwei Monate vor der Veranstaltung dem Vorstand mitgeteilt und die vor der Veranstaltung vom Vorstand als Ranglistenturnier anerkannt wurden.

B.4.7. Auch Abmeldungen eines Ranglistenturniers haben über den Vorstand zu erfolgen. Ist ein Ranglistenturnier abgemeldet worden, ist bei einer eventuellen Neuansetzung die 2-Monatsfrist erneut einzuhalten, die Frist beginnt also neu zu laufen. Terminverschiebungen sind keine Ab- und Neuanmeldungen.

B.4.8. Die Teilnahme einer Mannschaft des Veranstalters ist nicht vorgeschrieben. Ausschreibung und Organisation müssen durch den tatsächlichen Veranstalter erfolgen, auch wenn das Turnier nicht auf dessen Gelände stattfindet.

B.5. Jeder Verein kann nur ein Ranglistenturnier pro Klasse pro Bezugszeitraum für die Rangliste melden. Die Wettkämpfe der offenen und der Jugend- /Einsteigerklasse können am selben Termin stattfinden. Nach vorheriger Genehmigung durch den Vorstand des VRMGD e. V. darf ein Verein pro Klasse pro Bezugszeitraum für die Ranglistenwertung ein weiteres Ranglistenturnier austragen.

B.6. Mannschaften von Vereinen, die nicht Mitglied des Verbandes sind, dürfen nur außer Konkurrenz starten.

B.7. Um in die Bewertung für die Rangliste zu gelangen, müssen pro Klasse an einem Wettkampf mindestens drei Mannschaften von Mitgliedsvereinen teilgenommen haben.

Anmerkung: Die Bestimmung wird einheitlich dahin ausgelegt, dass mindestens drei Mannschaften von zwei Mitgliedsvereinen teilgenommen haben müssen.
(Die bisherige Bestimmung B 9, dass in die Rangliste nur Teams aufgenommen werden, die bereits an mindestens 3 Ranglistenturniere im Bezugszeitraum teilgenommen haben, ist gestrichen (Beschluss der MV vom 13.11.2010))

B.8. Der Turnierveranstalter bestimmt grundsätzlich bis spätestens zwei Monate vor dem Ranglistenturnier den Schiedsrichter, jedoch innerhalb eines beim Schiedsrichterausschuss geführten Einsatzplanes. Zur Sicherung eines möglichst gleichmäßigen Einsatzes der Schiedsrichter kann der (die) SRA – Vorsitzende den Veranstalter auffordern, einen anderen Schiedsrichter zu benennen. Veranstalter, die mehr als 18 Nennungen erhalten, haben einen zweiten Schiedsrichter zu benennen.

Anmerkung: Bei kleineren Turnieren (nicht mehr als drei Läufe pro Qualifikation in Jugendklasse und offener Klasse zusammen) kann auf den zweiten Schiedsrichter verzichtet werden.

B.9.Bei der Auswahl der Spiele wird ein ausgewogenes Verhältnis von schnelligkeits- bzw. geschicklichkeitsbetonten (Relation 10:10:6) empfohlen nach der folgenden Einteilung

Schnelligkeit

Becher versetzen (Mug Shuffle)
Becherspiel (Hug-a-Mug)
Flaggenrennen (Flag Fliers)
Kartonrennen (Carton Race)
Lanzenturnier (Jousting)
Luftballonstechen (Bang-a-Balloon)
Pony Express
Ringe stechen (Sword Lancers)
Slalom (Speed Weavers)
Zweiflaggenrennen (Two-Flag Race)

10 Spiele

Geschicklichkeit

Abfall sammeln (Litter Lifters)
Ball und Kegel (Ball and Cone)
Bank Race
Becher versetzen (Mug Shuffle)
Dreibecherrennen (Three Mug Race)
Dreibeinrennen (Three-legged Sack)
Flaschenpendel (Bottle Shuttle)
Flaschentausch (Bottle Exchange)
Hoch und Tief (HiLo)
Hochstaplerspiel (Association Race)
Hoopla
Pony-Paare (Pony Pairs)
Vierflaggenrennen (Four Flag)
Windsor Castle
Zweiflaggenrennen (Two-Flag Race)

15 Spiele

Aufspringen

Flinke Füße (Agility Aces)
Gründerrennen (Founder's Race)
Hula Hoop
Laufen und Reiten (Run and Ride)
Reiten und Führen (Ride and Lead)
Socken in den Eimer (Socks and Buckets)
Werkzeugkastenrennen (Tool Box Scramble)

7 Spiele
 

B.10. Wertung.

B.10.1. Bezugszeitraum ist der Zeitraum zwischen den jeweiligen jährlich ausgetragenen Championaten.

B.10.2. Die Punktzahl für ein Turnier wird errechnet wie für ein Mounted-Games-Spiel; d.h. die siegende Mannschaft erhält so viele Punkte, wie Mannschaften in derselben Klasse teilnahmen, die nachfolgenden entsprechend weniger.
Teams, die zu einem Finale, gleich aus welchem Grund, nicht antreten, erhalten keine Ranglistenpunkte. Soweit nicht die Regelung aus B. 10.3 gilt, werden bei der Zahl der zu vergebenen Ranglistenpunkte nicht im Finale reitende Teams nicht berücksichtigt. Werden alle oder einzelne Finals wegen Zeitmangel, aus Witterungs- oder sonstigen Gründen insgesamt nicht ausgeritten, werden die Ranglistenpunkte insoweit nach der Reihenfolge des Erlangens des Finalplatzes vergeben.

B.10.3. Die Mindest-Höchstpunktzahl für ein Turnier ist die auf-/abgerundete durchschnittliche Zahl der teilnehmenden Mannschaften in der jeweiligen Klasse an Ranglistenturnieren des Vorjahres.

B.10.4. Für die Ranglistenwertung einer Mannschaft zählen höchstens die acht besten Ergebnisse der Saison.

B.11. Die Position einer Mannschaft in der Rangliste ist maßgebend für ihre Einstufung beim Mounted-Games-Championat. Bei Punktgleichheit entscheidet über den Ranglistenplatz die höhere Zahl von Siegen bei Ranglistenturnieren im Bezugszeitraum, bei Gleichstand dort die höhere Zahl von zweiten Plätzen u. s. w.