Grundvoraussetzungen für ein Turnier

  • Mitgliedschaft im VRMGD: Um ein Ranglistenturnier ausrichten zu können, muss der ausrichtende Verein Mitglied im VRMGD sein. Ein Verein, der kein Mitglied ist, kann ein Turnier ausrichten, für dieses Turnier gibt es jedoch keine Ranglistenpunkte.
  • Ausrichtungsort: Es muss ein Platz in ausreichender Größe vorhanden sein. Für ein Turnier mit 20 Mannschaften braucht man etwa einen Platz in der Größe von ca 3 ha (incl. Arena).  Die Arena hat die Mindestmaße von ca. 100 x 50 m.
  • Turnierplatz: Die Arena sollte gut sichtbar (weiße Litze, Flatterband, oder ähnliches) eingezäunt sein.
  • Vorbereitungs-/Abreiteplatz: Nach Möglichkeit ist ebenfalls das gesamte Gelände, aber auf jeden Fall auch der Abreiteplatz einzuzäunen.
  • Helfer: Eine große Menge Helfer ist erforderlich, die beim Aufbau und dem Turnierablauf helfen:
    - Orga-Team (hat die Planung im Griff, kümmert sich um die Genehmigungen, Ausschreibung, Nennungen, Papierkram etc...)
    - Helferteam für den praktischen Aufbau und die Vorbereitung des Platzes
    - Küchenteam für die Verpflegung, je nach Möglichkeiten
    - Schreiber für die Punkteschreibung
    - Aufsicht für den Vorbereitungsplatz (hier soll ein Helfer in Anlehnung an die LPO §52,3 mit Ausbilderlizenz (APO) Aufsicht führen)
    - 3 Arenapartyobleute (an Start-, Mittel- und Wechsellinie sollte ein Arenapartyobmann zur Verfügung stehen, der die Helfer aus den Mannschaften koordiniert und die helfenden Mannschaften notiert).
    - Moderator
    - ...