Ringe stechen (engl. Sword Lancers)

Spielgeräte:

Position der Geräte:

das Schwert steckt im Kegel der zwei Meter hinter der Wechsellinie in einer Flucht mit den Stangen steht. Auf jede der vier Stangen ist ein Ring aufgesteckt.

Spielregel:

Auf vier Slalomstangen sind Ringe mit Elastikbändern befestigt. Die Halterungen aller Ringe zeigen in Richtung der Start-/Ziellinie. Ein hölzerner Degen steckt in einem Kegel zwei Meter hinter der Wechsellinie. Der Reiter reitet zum Kegel, zieht den Degen heraus und sammelt mit dem Degen alle vier Ringe in beliebiger Reihenfolge auf und reitet durchs Ziel. Der Reiter darf den Degen nur am Griff und die Ringe nicht mit der Hand festhalten. Lässt er Degen und/oder Ringe fallen, kann er vom Boden oder vom Sattel aus die Gegenstände mit der Hand aufheben und festhalten, bis er seinen Fehler berichtigt hat. Beim Stechen umgerissene Stangen gelten nicht als Fehler, der Kegel muss jedoch bei Spielende aufrecht stehen.

Bemerkung:

Während der Korrektur ist auch das Anfassen des Degens oberhalb des Griffes erlaubt.