13. Der Einsatz von Kameras

Zur Überprüfung von Entscheidungen dürfen Videokameras (auch Tablets) für den Zieleinlauf und das Spielfeld eingesetzt werden. Diese Kameras dürfen vom Veranstalter an Start- und Ziellinie, sowie der Wechsellinie aufgestellt werden. Zusätzlich sind feste Kameras in den Ecken der Arena erlaubt. Die Aufnahmen dürfen zu Entscheidungen bei den Zieleinläufen und zur Entscheidung über, vom Linienrichter angezeigte, Fehler herangezogen werden. Offiziell anerkannt sind nur Aufnahmen der zu diesem Zweck aufgestellten Kameras. Über den Einsatz der Kameras entscheidet der Hauptschiedsrichter. Die Auswertung privater Videoaufnahmen ist unzulässig.